fbpx

23.07.2020, Christian Hameister, Kategorie: Allgemein

Update 23. Juli 2020 – Regelungen verlängert bis 31. August 2020

Um den Vorgaben zur Eindämmung des Corona-Virus inkl. aller Hygienevorschriften und Verhaltensregeln entsprechen zu können, arbeiten wir mit Hochdruck an einer für alle Teilnehmer sinnvollen Umsetzung. Aktuell haben wir uns auf folgende Regelungen verständigt, die uns bis zur Rückkehr in den Normalbetrieb begleiten werden:

  • Kurse, die bereits gestartet sind und bis zu 15 Teilnehmer haben, werden wir vorzugsweise in Präsenz durchführen. An einzelnen Terminen kann auch Online-Unterricht stattfinden.
  • Kurse, die vor März 2020 gestartet sind und mehr als 15 Teilnehmer haben, werden vorzugsweise vorerst bis 31.08.2020 online weitergeführt. Vollzeitwochen sowie einzelne Termine werden in Präsenz unterrichtet.
  • Kurse, die im Juni 2020 gestartet sind, finden vorzugsweise in Präsenz statt. An einzelnen Terminen kann auch Online-Unterricht stattfinden.
  • Kurse, die in 2020 enden und vor der Prüfung stehen, werden in einzelnen Unterrichtsfächern, die nicht online unterrichtet werden können, zumindest teilweise in Präsenz unterrichtet

Unsere Kunden finden tagesaktuelle Informationen zur Planung des Unterrichts in Mein HKBiS.

Je nach rechtlicher Lage prüfen wir zudem weitere Lockerungen und informieren Sie entsprechend über Änderungen und ggf. weitere Aufnahme von Präsenzunterricht. Weiterhin gelten im CAMPUS 75 verbindliche Regeln, die Sie hier auch als PDF-Download finden (PDF: Wichtige Infos und Handlungsempfehlungen bzgl. Coronavirus SARS-CoV-2).

PDF Download

Update 12. Mai 2020 – Präsenzunterricht ab 25. Mai 2020

Für Besucher unseres Campus, werden wir alles tun, um den Aufenthalt bei uns so sicher wie möglich zu gestalten. Daher gelten zum eigenen Schutz und zum Schutz aller anderen im Campus verbindliche Regeln, die Sie hier auch als PDF-Download finden (PDF: Wichtige Infos und Handlungsempfehlungen bzgl. Coronavirus SARS-CoV-2).

PDF Download

Für Kunden laufender Kurse und Kurse, die ab 25. Mai unseren neuen Campus besuchen, haben wir uns auf einige Grundlinien verständigt. In erster Linie soll damit die Einhaltung aller Hygienevorschriften vor Ort sichergestellt werden. Gruppen werden auf maximal 15 Teilnehmer begrenzt und die maximale Auslastung des Gebäudes, welches nur zu 25 % gefüllt sein darf, sichergestellt.

  • Kurse, die schon gestartet sind und bis zu 15 Teilnehmer haben, werden wir ab 25. Mai 2020 grundsätzlich wieder in Präsenz durchführen.
  • Kurse, die schon gestartet sind und bis zu 15 Teilnehmer haben, jedoch die Dozenten infolge der Einreisebeschränkungen zurzeit nicht nach Deutschland einreisen können, werden wir online zu Ende führen.
  • Kurse, die schon gestartet sind und mehr als 15 Teilnehmer haben, werden vorzugsweise bis vorerst 13. Juni 2020 online weitergeführt. Bei einzelnen Unterrichtsfächern, die nicht online unterrichtet werden können, werden wir den Kurs teilen und zumindest Teile in Präsenz zu unterrichten.
  • Kurse, die noch nicht gestartet sind und mehr als 15 Teilnehmer haben, werden wir erneut etwas nach hinten verschieben.
  • Wir werden generell die Unterrichtszeiten leicht variieren, um eine Entzerrung der Besucherströme bei An- und Abreise zu gewährleisten.

Wir bedanken uns bei all unseren Dozenten, die durch „Online-Engagement“ jedweder Art aktiv daran mitwirken, dass die Corona-Lücken nicht zu groß werden und unsere Kunden insbesondere auf dem Pfad zu ihrer Prüfung Kurs halten können. Wir danken allen Kunden für Ihre Flexibilität und dass Sie uns treu bleiben.


Unser Wiedersehen beginnt im neuen „CAMPUS 75“
und darauf freuen wir uns sehr!

Mehr erfahren

Update 6. Mai 2020 – Wiederaufnahme des Lehrbetriebs

Mit der 5. Fassung der Verordnung zur Eindämmung der Ausbreitung des Coronavirus SARS-CoV-2 in der Freien und Hansestadt Hamburg (gültig seit Mittwoch, 6. Mai 2020) ist es uns wieder erlaubt, die Türen für Präsenzunterricht zu öffnen. Doch dafür müssen wir sicherstellen, dass:

  1. keine Lerngruppe mehr als 15 Personen umfasst,
  2. zu keinem Zeitpunkt sich mehr als 25 vom Hundert der Gesamtzahl der Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Einrichtung in dieser aufhält,
  3. die Lerngruppen nicht durchmischt werden und alle lerngruppenübergreifenden Aktivitäten entfallen; dies gilt nicht für Prüfungshandlungen, bei denen die Vorgaben nach § 3 Absatz 8 eingehalten werden,
  4. die Pausenregelung so erfolgt, dass Lerngruppen zeitversetzt Gemeinschaftsräume oder Gemeinschaftsflächen betreten,
  5. Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit Symptomen einer akuten Atemwegserkrankung und solchen, für die behördlich Quarantäne angeordnet ist, die Einrichtung nicht betreten,
  6. im Rahmen des Hausrechtes ein Mindestabstand von 1,5 Metern für alle Beteiligten verbindlich gemacht wird.

Um diese Bedingungen einhalten zu können, arbeiten wir mit Hochdruck an einer für alle Teilnehmer sinnvollen Umsetzung und informieren betroffene Kurse direkt über die weitere Planung. Selbstverständlich werden wir die Vorgaben zur Eindämmung des Corona-Virus inkl. aller Hygienevorschriften und Verhaltensregeln vollumfänglich berücksichtigen.

Wir freuen uns auf Euch!

 

Update 21. April 2020

Mit der 3. Fassung der Verordnung zur Eindämmung der Ausbreitung des Coronavirus SARS-CoV-2 in der Freien und Hansestadt Hamburg (gültig seit Montag, 20. April 2020) sind weiterhin keine Präsenzveranstaltungen in unserem Campus erlaubt. Wir haben daher entschieden, begonnene Kurse weiterhin online anzubieten. Wir danken unseren Kunden und Dozenten sehr für ihr Engagement und ihre Flexibilität in dieser besonderen Zeit. Über Kurse, die noch nicht begonnen haben und dessen Starttermin noch mit einem Fragezeichen versehen ist, werden wir jeweils mit zwei Wochen Vorlauf und unter Berücksichtigung der dann jeweils geltenden Vorschriften entscheiden und betroffene Kunden direkt informieren.

Weiterhin gilt: Sollten Sie einen Kurs im noch fraglichen Zeitraum gebucht haben, können Sie diesen weiterhin unentgeltlich auf einen späteren Termin oder einen anderen Kurs aus unserem Angebot umbuchen.

Update 27. März 2020 – Absage IHK-Prüfungen

Die Handelskammer Hamburg verschiebt die für April und Mai geplanten schriftlichen Weiterbildungsprüfungen in den Sommer 2020. Diese werden zwischen Juni und August nachgeholt. Darauf haben sich die Industrie- und Handelskammern (IHKs) bundesweit verständigt.

mehr auf hk24.de

Update 20. März 2020

Wir möchten uns bei allen für das entgegengebrachte Veständnis in diesen schweren Zeiten bedanken! Das gesamte Team der HKBiS freut sich über jede gute Nachricht und netten Worte auf allen Kanälen. Das motiviert uns ungemein und wir freuen uns darauf, bald wieder persönlich für Sie da sein zu können. Bis dahin erreichen Sie uns telefonisch und per Mail.

Da diese Krise jeden Einzelnen in seinem persönlichen Alltag und jedes Unternehmen in seinen gewohnten Abläufen einschränkt, mussten auch wir umdenken. Wir haben nicht nur eine Reihe von Terminen streichen und umplanen müssen, wir haben uns auch Gedanken gemacht, wie wir unsere Kurse fortführen können.

Unterricht im Skype Gruppenchat

In Absprache mit unseren Dozenten haben wir eine Übergangslösung gefunden und wollen versuchen, den Unterricht für laufende Kurse mit IHK-Abschluss live mit Skype fortzuführen. Das hilft allen und entzerrt einen voraussichtlichen Lernstau nach der Krise. (Teilnehmer und Dozenten erhalten dazu in den nächsten Tagen weitere Informationen.)

Zahlungsziel wird verlängert – keine Lastschrift im April

Manch ein Teilnehmer steht vor Kurzarbeit oder gar dem Wegfall des Arbeitsplatzes. Um die Liquidität zu schonen, haben wir zunächst das Zahlungsziel für alle im April fälligen Rechnungen auf Mai verschoben. Bei Zahlung in monatlichen Teilbeträgen, verschieben sich sämtliche zukünftigen Raten um jeweils einen Monat nach hinten. Mahnungen setzen wir ebenfalls zunächst bis Ende April aus.

Update 16. März 2020 – Allgemeinverfügung

Die Behörde für Gesundheit und Verbraucherschutz hat am 15. März 2020 eine Allgemeinverfügung zur Eindämmung des Coronavirus in Hamburg erlassen. Laut dieser Allgemeinverfügung sind nun öffentliche und nichtöffentliche Veranstaltungen, bei denen es zu einer Begegnung von Menschen kommt, sowie Versammlungen unabhängig von der Zahl der Teilnehmenden untersagt.

Wir schließen unser Haus bis vorerst 30. April 2020!

Hier finden Sie den Text der Allgemeinverfügung zur Eindämmung des Coronavirus in Hamburg vom 15. März 2020:

hamburg.de/Coronavirus

Sämtliche Termine von bereits laufenden Kursen und in diesem Zeitraum geplanten Kursen werden von uns umgeplant. Zu diesen Umplanungen erhalten betroffene Teilnehmer und Dozenten direkte Informationen von uns.

Update 13. März 2020 – Absage IHK-Prüfungen

Alle Prüfungen nach Berufsbildungsgesetz (BBiG) und somit alle Weiterbildungsprüfungen, die im Zeitraum vom 16. März 2020 bis einschließlich 24. April 2020 stattfinden sollten, werden abgesagt. Dies betrifft auch die AdA-Prüfung. Über mögliche Ersatztermine wird in den nächsten Wochen entschieden, so dass Sie anschließend entsprechend informiert werden.

mehr auf hk24.de

Update 13. März 2020 – Wir schließen unser Haus

Auf Grund der aktuellen Situation rund um das COVID-19 (Coronavirus SARS-CoV-2) haben wir uns dazu entschlossen unseren gesamten Schulungsbetrieb vorerst einzustellen. Wir folgen damit den Ratschlägen aus Politik und Behörden. Wir möchten damit helfen, einer schnellen Ausbreitung des Coronavirus in Hamburg vorzubeugen, und hoffen, dass wir damit einen Beitrag leisten, die Infektionswelle in Hamburg auszubremsen.

Wir schließen unser Haus bis vorerst 19. April 2020!

Sämtliche Termine von bereits laufenden Kursen und in diesem Zeitraum geplanten Kursen werden von uns umgeplant. Zu diesen Umplanungen erhalten Sie eine separate Information von uns, aus der Sie betreffende Details folgen. Unser gesamtes Team steht Ihnen für Fragen zur Verfügung (gern per E-Mail: hkbis@hkbis.de).

Ihnen und Ihren Familien wünschen wir, dass Sie gesund bleiben!

Vermutlich verfolgen auch Sie mit großem Interesse die Berichterstattung rund um das COVID-19 (Coronavirus SARS-CoV-2). Die ganze Entwicklung macht uns deutlich, wie verzahnt das Leben auf unserem Planeten ist, und es uns tatsächlich manchmal interessieren muss, wenn in China der sprichwörtliche Reissack umfällt. China liegt vor unserer Haustür, ebenso wie auch andere Risikogebiete wie zum Beispiel Italien.

Risikobewertung und Teilnahme

Wir wollen, dass Sie bei uns sicher sind. Wir befolgen daher die Hinweise des Robert-Koch-Instituts sowie der Gesundheitsbehörde und versuchen unser Möglichstes, um Risiken zu minimieren.

Die Teilnahme an unseren Kursen ist mit Kontakt zu Menschen verbunden. Für Teilnehmer und Dozenten unserer Präsenzveranstaltungen möchten wir hier aktuelle Informationen und Handlungsempfehlungen bereithalten. Grundsätzlich: Die Teilnahme an unseren Kursen ist freiwillig und erfolgt nach eigenem Ermessen, sofern keine anderslautenden behördlichen Auflagen ausgegeben wurden.

Unsere Infektionsschutz- und Hygienemaßnahmen

Damit Sie einen Eindruck von unseren bisherigen Maßnahmen bekommen, haben wir sie hier kurz zusammengestellt:

In unserem gesamten Gebäude haben wir Händedesinfektionsmittel zur Benutzung zur Verfügung gestellt. Diese finden Sie an mehreren Stellen wie Eingangsbereich, unserer Lounge und in allen WC-Anlagen. Zusätzlich zum täglichen Reinigungsprogramm (morgens und nachmittags) unserer Räume, werden während des Betriebs ca. alle 3 Stunden sämtliche Türgriffe, Tische in den Unterrichtsräumen und die Fahrstuhltableaus mit Flächendesinfektionsmittel gereinigt.

Ihre Infektionsschutz- und Hygienemaßnahmen

Benutzen Sie unsere desinfizierende Seife und Desinfektionsmittel in den Sanitärräumen. Befolgen Sie die ausgehängten Hinweise zur gründlichen Händedesinfektion und beachten Sie Ihre Verpflichtung, sich entsprechend den Empfehlungen des Robert-Koch-Instituts zu verhalten.

Teilnahme an Kursen

Wir sind überzeugt, dass dies nach jetzigem Kenntnisstand hinreichende Maßnahmen sind. Wir können verstehen, dass Sie ggf. darüber nachdenken, zurzeit gleichwohl nicht an unseren Kursen teilzunehmen. Hierfür haben wir persönlich Verständnis.

Für Kurse, die noch nicht begonnen haben, gilt daher Folgendes: Sie können die Kurse einmalig unentgeltlich in einen späteren Termin umbuchen. Ihr ursprünglich gebuchter Preis bleibt Ihnen dabei erhalten.

Für Kurse, die bereits begonnen haben, werden wir, so Sie zum Beispiel für ein Zertifikat eine gewisse Anwesenheit nachweisen müssen, im Einzelfall praktikable Lösungen mit Ihnen suchen, wie Sie zu dem Zertifikat kommen, auch wenn Sie die Mindestanwesenheit nicht erfüllen.

Anwesenheitspflicht

Bitte beachten Sie Folgendes: Falls Sie Aufstiegs-BAföG (AFBG) beziehen, müssen Sie mindestens 70 % Anwesenheit nachweisen, um Ihre Förderung nicht zu gefährden. Hier können wir nicht ausschließen, dass auch die fördernden Stellen Kulanzlösungen anbieten. Hierzu ist uns jedoch noch nichts bekannt, so dass Sie bitte erst einmal weiterhin von 70 % ausgehen.

Rückkehr aus Urlaub in Risikogebieten

Für Rückkehrer aus Risikogebieten oder aus Gebieten mit COVID-19-Erkrankungen bzw. -Ausbrüchen hat das RKI schon seit längerem Empfehlungen veröffentlicht, die auf der RKI-Seite abrufbar sind.

Wir bitten Sie insbesondere diese Hinweise zu beachten.

rki.de/covid-19

Wichtige Informationen für Unternehmen

Die Handelskammer Hamburg stellt Hamburger Unternehmen auf Grund der aktuellen Situation rund um den Ausbruch des Coronavirus einen Überblick an Informationen, Services und Beratungen zur Verfügung. Informieren Sie sich!

hk24.de/corona

Wir werden weiterhin die Veröffentlichungen des RKI sowie der Gesundheitsbehörde eng verfolgen und ggf. daraus resultierende notwendige Maßnahmen zügig umsetzen. Alle zum jetzigen Zeitpunkt empfohlenen Maßnahmen haben wir umgesetzt.

Wir unternehmen alles, damit Sie sich bei Ihrem Aufenthalt in unserem Hause wohl fühlen und sicher sind. Sprechen Sie uns gern an, wenn Sie Fragen haben.

Ihnen und Ihren Familien wünschen wir, dass Sie gesund bleiben!

Sie haben Fragen, Lob oder Kritik?

Kostenloser Rückruf Nachricht senden Lob & Kritik