fbpx

14.10.2020, Christian Hameister, Kategorie: Karriere im Beruf

Über diesen Podcast

Ein gutes Verkaufstraining und/oder Coaching erkennt man am Grad der Individualisierung. Lösungen von der Stange funktionieren hier einfach nicht. Der Grund ist ganz einfach: Sie (und ihre Kollegen) sind keine Maschinen. Sondern Menschen. Und jeder Mensch hat eine individuelle Persönlichkeit. Die Frage ist jetzt: Wie bringen wir die individuellen Stärken der Mitarbeiter mit Ihren unternehmerischen Zielen zusammen?

Die Antwort finden Sie in keinem Buch und keiner Methode. Die Antwort finden Sie nur im jeweiligen Menschen. Und den schaue ich mir genau an. Denn der Schlüssel zu jedweder Potenzialentfaltung liegt immer im Menschen. Ich stehe dabei unterstützend an Ihrer Seite.

© Claudia Freimuth

Mach Dich fit im Vertrieb!

Neulich habe ich eine Online-Präsentation zum Thema „Durchstarten im Vertrieb“ gehalten. Dabei ist mir wieder so bewusst geworden, wie wichtig es ist, sich eine gute Ausgangslage zu verschaffen. Was meine ich damit?

Man vereinfacht sich den Vertrieb so sehr, wenn der Mehrwert, die Vorteile und die Alleinstellungsmerkmale klar sind und man diese formulieren kann. Und nicht nur für das Produkt, sondern auch für die Firma, in der Du arbeitest. Und was gerne unterschätzt wird zu vermitteln, was Du als Person an Vorteilen mitbringst.

Denn nur wenn Du weißt, was Du bietest, kannst Du es auch vermitteln. Und oft denken wir es dreht sich nur um das Produkt. Es gibt aber auch ganz viele Schätze, die Du mitbringst und auch die Firma in der Du arbeitest.

Ein großer Aspekt ist auch die innere Haltung. Deine Haltung mit folgenden Fragen reflektieren:

  1. Interessiere ich mich wirklich genug für den Bedarf des Kunden und versuche seine Wünsche so weit wie möglich zu erfüllen?
  2. Wie offen bin ich neue Wege auszuprobieren?
  3. Wie stehe ich mit meinem potentiellen Kunden in Beziehung. Bin ich bereit mich auf ein Geben und Nehmen einzulassen? Denn bei der Arbeit im Vertrieb gibt man im ersten Schritt mehr, damit Vertrauen entstehen kann.
  4. Nicht zu vergessen! Der Kunde ist Mensch. Und Menschen wollen auf Augenhöhe mit Wertschätzung behandelt werden. Wie kommunizierst Du mit Deinem Kunden? Wirklich auf Augenhöhe?
  5. Wie ist Deine Haltung zum Verkauf? Empfindest Du Deine Arbeit als „Klinkenputzen“? Oder kannst Du Verkaufen auch aus dem „Fürsorge-Fenster“ betrachten und einfach prüfen, ob man zusammenpasst, weil man sich gegenseitig einen Mehrwert bieten kann?

Und last but not least wichtige Gedanken zum Mindset

  • Sorge dafür und glaube daran, dass Du ein großartiges Produkt hast und einen sinnvollen und wesentlichen Mehrwert für Deine Kunden schaffst!
  • Achtung! Folge nicht den kritischen Gedanken! Sorge für motivierende Gedanken in Dir!
  • Was brauchst Du, um Dich in eine selbstbewusste, innere Haltung zu bringen?

Wer sich übrigens für diese und viele weitere Verkaufs- und Vertriebsthemen so richtig fit machen möchte, für den habe ich eine tolle Empfehlung! Der Sales Manager IHK, der von vier verschiedenen Dozenten – u.a. meiner Person geleitet wird. Geballtes Wissen in zwei Wochen pragmatisch geteilt.

Sie haben Fragen, Lob oder Kritik?

Kostenloser Rückruf Nachricht senden Lob & Kritik