11.02.2016, Andrea Heinzberger, Kategorie: Karriere im Beruf

Der Trend zum Event

Events gehören längst zu den wichtigsten Kommunikationsinstrumenten von Unternehmen. Schließlich ermöglichen sie die ungezwungene Begegnung von Menschen, wecken Emotionen und – last but not least – sie erzeugen eine positive Stimmung. Ganz gleich, ob im Gewand einer Tagung, einer Kultur- oder Sportveranstaltung oder einer Show zur Produkt-Neuvorstellung.

In bester Erinnerung

Täglich erreichen unser Gehirn – sei es über Radio oder Fernsehen, Zeitung oder Internet, Bahnhof oder Fußballstadion – Hunderte von Werbebotschaften, so dass große Erinnerungswerte kaum noch zu erzielen sind. Anders bei Events, denn die positiven Eindrücke und der Erlebnisfaktor einer Veranstaltung hallen beim Besucher noch lange nach. Er wird sein Eventerlebnis dauerhaft mit dem durchführenden Unternehmen verbinden. Darüber hinaus kann man mit Events seine Zielgruppe sehr genau ansprechen und effizient in den persönlichen Kontakt treten. Kein Wunder also, dass die Nachfrage nach Events in den vergangenen Jahren gestiegen ist.

Top Job

Für führende Aufgaben im Eventmanagement sind planerisches Werkzeug, Kreativität, ausgefeiltes Marketing Know-how und Innovationsmut unerlässich. Doch ebenso wichtig ist die Fähigkeit, dass ganze Spektakel auch rechnen zu können.

Damit Ihr Event zum Erfolg wird, empfehlen wir Folgendes zu beachten:

  • Anlass/Mittelpunkt des Events
  •  Art des Events
  •  Eventziele
  •  Zielgruppen/Teilnehmerbeschreibung
  •  Datum und Zeitraum des Events
  •  Ort des Events
  •  Anzahl der Teilnehmer
  •  Eventbudget
  •  Geplanter Grobablauf des Events
  •  Kommunikationsmaßnahmen

Unser Weiterbildungsangebot

In unseren Veranstaltungen erhalten Sie einen umfassenden Überblick über die facettenreichen Aufgaben im Eventmanagement.