Veröffentlicht in Lexikon

... wie Nachprüfung

Sollte eine der Prüfungen für Sie wider Erwarten nicht optimal laufen, sodass Sie z.B. einen Teil erneut ablegen müssen, so ist dies natürlich möglich. Insgesamt können Sie eine Prüfung oder einen Prüfungsteil drei Mal schreiben, jeweils an den bundeseinheitlichen Terminen im Frühjahr und Herbst. Sprechen Sie in diesen Fällen einfach mit Ihrem Ansprechpartner in der Prüfungsabteilung, die Kollegen dort unterstützen Sie gern.

... wie Nervosität

Dieses Gefühl wird Ihnen im Laufe des Lehrgangs immer mal wieder begegnen. Das erste Mal passiert es meist am Begrüßungsabend, wenn die Teilnehmer sich kennenlernen und das Abenteuer Weiterbildung für Sie beginnt. Die nächste spannende Phase ist das Kennenlernen der Dozenten, die Sie auf Ihrem Weg begleiten werden, und der Einstieg in die verschiedenen Themengebiete. Spätestens wenn die Prüfung langsam näher rückt, wird die Nervosität stärker und erreicht an den Prüfungstagen dann ihren Höhepunkt. Beim Ablegen einer Prüfung gehört Aufregung einfach dazu, die Dozenten und wir geben unser Bestes Sie gut auf die Prüfungen vorzubereiten und Ihnen die Nervosität etwas zu nehmen. Wenn Sie es dann geschafft haben, werden Sie stolz auf sich sein!

... wie Netzwerk

Eine Weiterbildung bietet immer auch die Möglichkeit neue Kontakte zu neuen Personen, Branchen und Firmen zu knüpfen. Nicht nur in den Kursen selbst, sondern auch mit Teilnehmern anderer Lehrgänge kommt man zum Beispiel in unserem Innenhof oder der Lounge ins Gespräch und kann sich über verschiedene Themen austauschen. Viele bleiben auch mit ihren Dozenten weiterhin in Verbindung und gerade in unseren Langläufern entstehen Netzwerke, von denen die Teilnehmer noch jahrelang profitieren.

... wie neue Herausforderung

Sich mit einem neuen Themenbereich zu befassen und sich dort einzuarbeiten ist eine Herausforderung. Bei Lehrgängen mit Klausuren, Präsentationen oder sogar IHK-Prüfungen kommen noch die Lernphasen und die Prüfungssituation hinzu. Am Ende wird Ihr Mut dann mit einem Zertifikat oder einem Zeugnis mit dem entsprechenden Abschluss belohnt und bringt Sie auf der Karriereleiter einen Schritt weiter – also, trauen Sie sich!

... wie nie Zeit

Wer sich dazu entschließt, an einem Lehrgang der Höheren Berufsbildung teilzunehmen, muss für mindestens eineinhalb Jahre Zeit in den Unterricht und die Nachbearbeitung des Gelernten investieren. In dieser Zeit erhalten Sie jede Menge neues Wissen, lernen neue Leute kennen und arbeiten auf ein gutes Prüfungsergebnis hin – Sie müssen dafür jedoch einen Teil Ihrer Freizeit aufgeben. Aus Erfahrung können wir Ihnen versichern, dass dies gut machbar ist und sich am Ende durch wertvolle neue Kontakte und das Zeugnis mit dem Titel als Fachwirt, Fachkaufmann, Meister oder Betriebswirt auszahlt.

Sie haben Fragen, Lob oder Kritik?

Kostenloser Rückruf Nachricht senden Lob & Kritik