fbpx

01.09.2020, Christian Hameister, Kategorie: Karriere im Beruf

Sie sind Immobilienmakler oder Wohnimmobilienverwalter?

Dann haben Sie bestimmt mitbekommen, dass Sie bis zum Ende des Jahres 2020 eine Weiterbildung nachweisen müssen. Aber keine Angst, wir bieten Ihnen mit unserem Webinar die Möglichkeit, diese Frist einzuhalten und ein paar neue Tipps und Tricks in Ihr Repertoire zu übernehmen.

Gunnar Beuth
© Gunnar Beuth

Seit 2018 gilt für alle Immobilienmakler oder Wohnimmobilienverwalter die Vorgabe, innerhalb von drei Jahren eine 20-stündige Weiterbildung absolvieren zu müssen. Dies gilt auch für Mitarbeiter, die bei der Erstellung von Exposés involviert sind oder Besichtigungstermine übernehmen. Die Frist von drei Jahren endet mit dem 31.12.2020.

Ein bisschen Zeit bleibt Ihnen noch, wenn Sie allerdings Makler und Verwalter in einer Person sind, müssen sie zwei Weiterbildungen absolvieren, also 2 x 20 Stunden investieren. Es wird also Zeit, sich auf den neuesten Stand zu bringen. Und wie sagte John F. Kennedy so schön: „Es gibt nur eins, was auf Dauer teurer ist als Bildung, keine Bildung.“

Die Weiterbildung nach § 34c Absatz 2a GewO in Verbindung mit § 15b und den Anlagen 1 bis 3 MaBV bietet Ihnen die Möglichkeit, die Themenfelder nach Bedarf auszuwählen. Für Makler sind das zum Beispiel die Felder Kundenberatung, rechtliche Grundlagen oder Grundlagen der Finanzierung. Verwalter wählen zwischen Eigentum und Mietobjekten sowie deren Grundlagen.

Doch warum sollte diese Pflichtveranstaltung nur auf das Notwendigste reduziert werden? In unserem Webinar „Immobilienmakler – update“ schauen wir gemeinsam auf die Anforderungen, die auf einen Makler in der heutigen Zeit zukommt und welche Bedürfnisse Bestandskunden heute haben.

Das sind nur einige Themengebiete, die Ihr Profil abrunden werden und zusätzlich werfen wir einen Blick auf das Maklervertragsrecht mit den jüngsten Gesetzesänderungen und geben ein Update zum aktuellen Stand im Mietrecht und der Rechtsprechung. Wir bieten Ihnen also mehr als nur eine verpflichtende Weiterbildung. Wir heben Sie auf das nächste Level.

Das gleiche Angebot gilt für die Zunft der Wohnimmobilienverwalter:

Unser Webinar „Wohnimmobilienverwalter – update“ konzentriert sich auf die verschiedensten Facetten und deckt ein breites Spektrum der Anforderungen ab. Dabei schauen wir auf die Abrechnungsformen für die Betriebskosten und zeigen Ihnen die wichtigsten Handlungsschritte, wenn es um Sanierung oder Umbauten geht.

Ein besonderes Augenmerk legen wir auf Wohneigentümergesellschaften, denn als WEG-Verwalter müssen Sie Krisen im Keim ersticken, konstruktive Lösungen erarbeiten und alle Rechte sowie Pflichten aus dem Effeff kennen. Dazu geben wir ein Update zum Mietrecht und sagen Ihnen, wie Sie sich aktiv im Wettbewerb positionieren, ohne sich angreifbar zu machen.

Verpflichtende Maßnahmen sind oft ein unliebsamer Aufwand, doch in diesem Fall ergibt sich die Chance, das angelernte Wissen zu überprüfen und gleichzeitig optimieren zu können. Nach erfolgreichem Absolvieren unserer Kurse werden Sie ihren Verpflichtungen nachgegangen sein und dazu Ihr Repertoire aufpoliert sowie den einen oder andere Kniff dazugelernt haben.

Neue Regeln für Makler und Wohnimmobilienverwalter

Aktuelle Informationen und Services für die Hamburger Immobilienwirtschaft finden Sie auch auf den Seiten der Handelskammer Hamburg.

Mehr auf hk24.de

Sie haben Fragen, Lob oder Kritik?

Kostenloser Rückruf Nachricht senden Lob & Kritik