IHK – Abschlüsse auf Bachelor- und Masterniveau

In Hamburg werden jährlich circa 1.800 Absolventen von Weiterbildungsprüfungen in der Handelskammer Hamburg geehrt.
Doch wie werden überhaupt IHK-Abschlüsse bei Geschäftsführern, Personal- und Ausbildungsleitern oder Führungskräften Hamburger Unternehmen anerkannt? Diese Frage stellt sich immer wieder, vor allem bei der Vielzahl von nationalen und internationalen Bachelor- und Masterabschlüssen. Für Entscheider wird es dadurch immer unübersichtlicher und komplexer, Qualifikationsbescheinigungen richtig einzuschätzen.

Hier hilft ein Blick in den DQR Deutscher Qualifikationsrahmen für Lebenslanges Lernen. Das Bundesministerium für Bildung und Forschung beschreibt hierin systematisch und für jedermann nachvollziehbar die Wertigkeit der einzelnen Qualifikationen des deutschen Bildungssystems. Durch insgesamt 8 Kompetenzniveaus, in denen alle Abschlüsse eingeordnet sind, kann jeder Entscheider sicherer urteilen und die richtige Kandidaten für sein Unternehmen herausfiltern. Denn die einzelnen Niveau-Stufen beschreiben eindeutig den jeweiligen Erwerb von Fach- und Personal-Kompetenzen.

Die 8 Kompetenzniveaus des DQR auf einen Blick

Fachwirte, Fachkaufleute und Industriemeister befinden sich gemeinsam mit allen Bachelor-Abschlüssen oder Fachhochschulabschlüssen auf Niveau 6. Betriebswirt und auch Technischer Betriebswirt sind die IHK-Top-Qualifikationen für gut dotierte Führungspositionen und befinden sich gleichwertig mit Master-Abschlüssen, Universitäts-Diplomen und Staatsexamen auf Niveau 7. Darüber hinaus folgt letztlich nur noch Niveau 8, auf dem ausschließlich die akademische Doktoratsebene eingeordnet ist.

80%

80% der Fortbildungsabsolventen haben eine fachliche Weisungsbefugnis (Akademiker: 69%)*

2/3

2/3 der Unternehmen beurteilen Fortbildungsabschlüsse im Vergleich zu akademischen Abschlüssen als gleichwertig*

47%

47% der Fortbildungsabsolventen sind als direkte Vorgesetzte tätig (Akademiker: 39%)*

IHK – Karrierefaktor wissenschaftlich belegt

Ob für Schüler, Lehrer, Eltern, Studienaussteiger, Hochschulabsolventen, Beschäftigte und Unternehmen – informieren auch Sie über die attraktiven Berufswege der beruflichen Aus- und Weiterbildung.  Wer sich für eine berufliche Ausbildung entscheidet, wählt mit Sicherheit einen guten Karriereweg, der ebenso attraktive Einkommens- und Karriereperspektiven wie ein Studium bietet. Entscheidend dafür sind die IHK-Abschlüsse der höheren Berufsbildung zum Fachwirt, Fachkaufmann, Meister oder Betriebswirt. Denn diese Abschlüsse entsprechen dem Bachelor- bzw. Master-Niveau der Hochschulen.

Die Studie des Instituts der deutschen Wirtschaft Köln im Auftrag des DIHK bestätigt: Bei Einkommens- und Arbeitsmarktperspektiven begegnen sich Absolventen der höheren Berufsbildung und Akademiker auf Augenhöhe.

Weil ihr Werdegang nach der Schule konsequent mit der beruflichen Praxis verbunden ist, schätzen und suchen Unternehmen Fachwirte und Meister als Macher, Teamplayer und Entscheider. Wer nach seiner Ausbildung einen IHK-Abschluss der höheren Berufsbildung erreicht hat, hat beste Aussichten auf ein gutes Einkommen, gibt in der betrieblichen Praxis öfter den Ton an, braucht weniger Arbeitslosigkeit zu fürchten und hat hervorragende Chancen auf der Karriereleiter weiter aufzusteigen.

*Kennzahlen aus der Studie „Karrierefaktor berufliche Fortbildung“ (Stand: Januar 2016)

79%

79% der Unternehmen bescheinigen Fortbildungsabsolventen eine starke Fähigkeit, neue Aufgaben zu übernehmen*

3/4

3/4 der Unternehmen die in der Ausbildung aktiv sind, beschäftigen Fortbildungsabsolventen*

65%

65% der Unternehmen bieten Tätigkeiten, die Fortbildungsabsolventen vorbehalten sind (Akademiker 53%)*

IHK – Mit Sicherheit ein guter Karriereweg

70%

70% der Fortbildungsabsolventen erleben beruflichen Aufstieg (Akademiker: 64%)*

3/4

3/4 der Unternehmen sprechen Fortbildungsabsolventen ausgeprägte Teamfähigkeit zu*

60%

60% der Unternehmen zahlen Fortbildungsabsolventen vergleichbare Gehälter wie Akademikern*

Weiterbildungsangebote auf einen Blick

Stufenweise zum beruflichen Erfolg: Wählen Sie aus mehr als 20 Aufstiegslehrgängen mit fachübergreifenden und fachspezifischen Inhalten – vom Fachwirt bis zum Betriebswirt. Die bis zu drei Jahre dauernden Lehrgänge bereiten Sie auf eine bundeseinheitliche IHK-Prüfung vor. Ihr Lohn: Ein europaweit anerkanntes IHK-Zeugnis für beste Aufstiegsmöglichkeiten.

Fachwirt/Fachkaufmann

DQR-Niveau 6

Bei uns finden Sie nicht nur branchen-, sondern auch funktionsbezogene Aufstiegsfortbildungen. Branchenübergreifend qualifiziert steigern Sie Ihre Chancen auf dem breiten Arbeitsmarkt entscheidend.

Alle Anzeigen

Industriemeister

DQR-Niveau 6

Qualifizieren Sie sich für Sach-, Organisations- und Führungsaufgaben in Ihrer spezifischen technischen Branche. Werden Sie zum Spezialisten an der Schnittstelle von kaufmännischen und technischen Unternehmensbereichen.

Alle Anzeigen

Betriebswirt

DQR-Niveau 7

Sie haben bereits einen IHK-Abschluss zum Fachwirt, Fachkaufmann oder Industriemeister und können anschließend genügend Berufserfahrung vorweisen? Dann erklimmen Sie die höchste Stufe Ihres Karriereplans.

Alle Anzeigen

81%

81% der Unternehmen beurteilen praktische Erfahrung von Fortbildungsababsolventen als stark (Akademiker: 50,5%)*

2/3

2/3 der Unternehmen sprechen Fortbildungsabsolventen die ausgeprägte Fähigkeit zu, neue Aufgaben zu übernehmen*

50%

50% der Unternehmen setzen Fortbildungsabsolventen in der Unternehmensführung ein*

Gut beraten durchstarten

Sie spielen mit dem Gedanken Ihre beruflichen Perspektiven durch eine Aufstiegsfortbildung zu verbessern? Sie haben hierzu zahlreiche Fragen, wie: Was kostet die Weiterbildung? Welche Finanzierungsmöglichkeiten gibt es? Wie viel Frei(zeit) muss ich dafür einplanen? Welche Voraussetzungen muss ich erfüllen? Welche Möglichkeiten eröffnet mir der Abschluss? Beruflich weiterkommen — ohne zu studieren! Wir informieren Sie über Ihre Möglichkeiten mit IHK-Abschluss auf Bachelor- und Masterniveau die nächsten Karriereschritte zu gehen.

Besuchen Sie unseren Karriere-Tag! Unsere Experten stehen Ihnen an diesem Tag als kompetente und erfahrene Berater Rede und Antwort. Sie freuen sich Ihnen Orientierung und Entscheidungshilfen zu geben. Nutzen Sie die Gelegenheit, um Ihre individuellen Fragen zu besprechen und gemeinsam abzuwägen, welche Möglichkeiten sich Ihnen bieten. Neben einer individuellen Beratung an Informationsständen zu Themen wie Finanzierung, Zulassung, Abschluss (und dessen europaweite Anerkennung) oder Prüfung, erwarten Sie Vorträge zu ausgewählten Aufstiegsfortbildungen mit unseren Dozenten. Zudem haben Sie die Möglichkeit Absolventen zu Ihren persönlichen Erfahrungen zu befragen.

Mehr zum Thema

hk24.de

Die Handelskammer Hamburg ist die erste Adresse für Ihre berufliche Aus- und Weiterbildung.

wis.ihk.de

Das bundesweite Weiterbildungs-Informations-System des DIHK Deutschen Industrie- und Handelskammertages.

hamburg.kursportal.info

Finden Sie Weiterbildungsangebote im Vergleichsportal der Hansestadt Hamburg.

dqr.de

Internetseite zum Deutschen Qualifikationsrahmen (DQR) des Bundesministeriums für Bildung und Forschung und der Kultusministerkonferenz.

bibb.de

Das Bundesinstitut für Berufsbildung bietet Checklisten und Prüflisten zum Anbietervergleich für berufliche Weiterbildung.

der-weiterbildungsratgeber.de

Das allgemeine Infotelefon zur Weiterbildung des Bundesministerium für Bildung und Forschung weist Bürgerinnen und Bürgern den Weg zur passenden Weiterbildung.

test.de

Der kostenlose Leitfaden der Stiftung Warentest zeigt, welche Zuschüsse Arbeitnehmer, Arbeits­lose, Berufs­rück­kehrer und Selbst­ständige bekommen können.

weiterbildungsguide.test.de

Der Weiterbildungsguide der Stiftung Warentest zeigt, welche Fragen Sie sich vor der Entscheidung für eine berufliche Weiterbildung stellen sollten – und wie Sie die richtigen Antworten finden.